6 Tipps für deine Grundordnung | Nie wieder Chaos

Als ordentliche Person hört man oft die Frage: Wie oft räumst du denn auf? Und wie viel Zeit am Tag verbringst du denn mit Haushalt? Ganz ehrlich, ich weiß es nicht genau, weil ich das natürlich auch nicht tracke. Fakt ist aber, dass ich nicht den ganzen Tag nur putze oder aufräume. Das Geheimnis liegt eher in kleinen Ordnungsroutinen, die mir helfen eine Grundordnung Zuhause zu haben. Mit diesen 6 Tipps wird dein Zuhause immerzu ordentlich und sauber aussehen:

Etabliere feste Parkplätze

Sicherlich ein Tipp, den man schon ganz oft gehört hat für eine Grundordnung und doch mit einer der wichtigsten. Wenn du Dinge immer zwischenlagerst, entsteht Chaos. So simpel ist es. Jedes Teil bei dir braucht einen festen Platz, wo es wohnt und vor allem, wohin es immer (immer!) wieder zurück gebracht wird, wenn es gerade nicht in Benutzung ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iTmllIHdpZWRlciBDaGFvcyB8IEdydW5kb3JkbnVuZyAmYW1wOyBSb3V0aW5lbiIgd2lkdGg9IjEzMDAiIGhlaWdodD0iNzMxIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3ZIQVVabEluQnA4P2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmU7IHdlYi1zaGFyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Gehe niemals mit leeren Händen

Im Alltag passiert es so oft, dass ein Teil mal liegen bleibt und schon ist die Grundordnung durcheinander. Hier hilft schlicht, dass du keinen Gang umsonst machst. Wenn du Räume wechselt, nimm ein Teil mit. Du musst in eine andere Etage? Super, nimm das Spielzeug mit hoch ins Kinderzimmer. So verteilt sich das aufräumen über den Tag, es geht quasi nebenbei und es sieht immer ziemlich ordentlich aus.

Nutze Wartezeiten

Wir Menschen verbummeln wahnsinnig viel Zeit am Tag. Wir denken oft, wir haben nie Zeit, aber im Endeffekt verstreichen die Minuten während wir auf Social Media scrollen. Insbesondere wenn du Essen machst, bieten sich so viele Möglichkeiten nebenher etwas Klarschiff zu machen. Die Wartezeiten für die Kartoffeln oder für den Auflauf kannst du nutzen, um schon mal die Spülmaschine einzuräumen, Spielzeug einzusammeln oder kurz den Tisch abzuwischen. Super Beispiele, um mit kleinen Handgriffen die Grundordnung wieder herzustellen.

Schließe Aktivitäten ab

Was meine ich damit? Ich gebe dir ein Beispiel: Wenn du kochst, beginnt die Aktivität mit einer sauberen und aufgeräumten Küche. Diese Aktivität ist also nicht mit dem Ende des Essens abgeschlossen oder mit dem Einräumen des Geschirrs. Nein, die Aktivität ist dann vorbei, wenn du den Ursprungszustand in der Küche wiederhergestellt hast. Gleiches beim Bett – Schlafen ist morgens erst abgeschlossen, wenn du das Bett wieder so herrichtest, wie du am Abend reingefallen bist. Wenn du das regelmäßig machst, kann quasi kein Chaos entstehen, weil du alles in den Ursprungszustand versetzt. Quasi ein Garant für Grundordnung!

Verteile den Haushalt auf alle Tage

So schön es sein mag, wenn man am Ende des Frühjahrsputzes denkt, dass alles blitz blank ist, so schnell ist auch wieder Chaos. Statt solcher Aktionen solltest du den Haushalt und alle Aufgaben aufteilen. Jeden Tag ein bisschen ist erstens einfacher umzusetzen und zweitens auch langfristig erfolgreicher. Gerne kannst du auch Zonen putzen ausprobieren, ein Konzept von FlyLady.

Beseitige Hot Spots am Abend

Bei aller Grundordnung und Routinen kommt es natürlich bei uns allen vor, dass abends nicht alles piccobello ist und das ist okay! Für genau diese Stellen nehme ich mir abends nochmal 15 Minuten, um Klarschiff zu machen. Die Küche und die Spüle bringe ich auf Vordermann, das Sofa sortiere ich, Spielsachen werden eingesammelt und alles für einen schönen, ruhigen Morgen vorbereitet. Das Gefühl am nächsten Tag ist es einfach wert! Und glaube mir, wenn ich dir sage in 15 Minuten kannst du wirklich eine ganze Menge schaffen.

Fazit

Wie sieht es bei dir mit der Grundordnung aus? Alles im Griff oder eher noch totales Chaos? Natürlich musst du nicht alle dieser Punkte umsetzen. Das ist einfach eine Sammlung der Dinge, die uns im Alltag sehr gut helfen und eben die Grundordnung gut beibehalten lassen. So entsteht nie komplettes Chaos, was mir gerade mit Kind doch sehr wichtig ist. Welchen Tipp nimmst du für dich mit? Erzähle es mir gerne. Bis dahin, deine Anja 🙂

close
6 Tipps für deine Grundordnung | Nie wieder Chaos 3

Sonntagspost!

Trag dich ein und erhalte monatlich Inspirationen und persönliche Einblicke
plus den gratis Minimalismus Guide!

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden
Kommentare
Mehr
Kommentieren