Zum Inhalt springen

Ordnungsquickie – Küchenschublade

Dosenöffner, Kuchenheber, Sparschäler, Schere, Pizzaschneider, Nussknacker, Geflügelschere – die Liste ist endlos. In der Küche braucht man eine ganze Reihe an Utensilien für die verschiedensten Angelegenheiten. Da stellt sich natürlich die Frage, wo man das alles am besten unterbringt. Ich habe in der Küche eine Art „versteckte Schublade“. Im Prinzip ist das einfach eine kleinere Schublade in einer größeren Schublade.  Der Clou ist, dass man die innere Schublade somit von außen gar nicht vermuten mag.

Als Kevin und ich vor 2 Jahren in die Wohnung eingezogen sind, haben wir auch eine neue Küche bekommen. Letztendlich haben wir uns für eine von IKEA entschieden und die „versteckte Schublade“ war ich von Anfang an verliebt. Jetzt soll aber bitte nicht der Eindruck entstehen, dass diese Schublade deswegen unordentlich sein darf. Bitte nicht! Trotzdem bietet es eine gute Möglichkeit, Utensilien, die nicht ständig in Gebrauch sind, unsichtbar zu verstauen.

Meine bessere Hälfte war heute beim Fußball (und wird gleich ganz glücklich nach Hause kommen, weil wir gewonnen haben) und somit hatte ich Zeit unsere Schublade mal wieder auf Vordermann zu bringen. Es ist nämlich wie mit allen Schubladen. Irgendwann macht sich eine Unordnung breit und da ist es besonders wichtig konsequent zu sein und regelmäßig aufzuräumen. Und weil Bilder oft so viel mehr sagen als Worte, habe ich dir das Ganze fotografisch festgehalten. Ich finde ja sichtbare Ordnung wirkt direkt entspannend. Geht’s dir da genauso?

Vorher

Bei täglicher Benutzung sieht die Schublade dann irgendwann so aus. Beim Aufräumen gilt auch hier: Erst Ausmisten – Dann Sortieren.

Nachher

Beim Einräumen habe ich darauf geachtet, dass die Utensilien thematisch zusammen passen. Zum Beispiel liegen Korkenzieher, Flaschenöffner und Dosenöffner alle in der rechten oberen Ecke. Zusätzlich habe ich hinten die Dinge hingeräumt, die eher selten zum Einsatz kommen. So hat man die anderen Sachen schneller griffbereit. Ein paar Gegenstände habe ich auch umgeräumt. Die kleinen Messbecher und die Keksformen habe ich wieder in die Box mit dem restlichen Backzubehör geräumt. Übrigens – normalerweise würden die ganzen Teile bei jedem Auf- und Zumachen der Schublade umher rollen. Um das zu vermeiden haben wir eine Anti-Rutsch-Matte zugeschnitten und reingelegt. Dadurch, dass sie durchsichtig ist, fällt sie optisch nicht auf. Dennoch hält die Matte alles an gewünschter Stelle.

Hast du auch ein besonderes Versteck in deiner Küche?

Wo könntest du noch schnell für Ordnung sorgen?

(Hinweis: Die Links in diesem Beitrag sind sogenannte Amazon Affiliate Links. Bei einem Kauf über diesen Link wird der Autor in Form einer Provision an den Umsätzen beteiligt.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.