Zum Inhalt springen

Das nuud Deo: 7 Tage kein Schweißgeruch?!

7 Tage ohne Schweißgeruch und Deo nachtragen? Das klingt doch einfach toll, oder? In diesem Blogeintrag gibt es einen Produkttest und zwar teste ich das Deo von nuud care. Eins gleich vorweg: Ich habe das Deo selbstbezahlt und bekomme für den Erfahrungsbericht keinerlei Geld. Bestellt habe ich mir das Starter Paket mit 15ml für 12,95 EUR. Zur nuud Webseite.

Nuud care ist ein niederländisches Unternehmen und bei dem Produkt handelt es sich um ein Anti-Odorant, was allerdings nicht das Schwitzen an sich unterdrückt, wie beispielsweise ein Anti-Transpirant. Es verhindert lediglich den Schweißgeruch. Das darin enthaltene Mikrosilber neutralisiert die Bakterien, die üblicherweise für den Schweißgeruch verantwortlich sind.

Was ist so besonders am nuud Deo?

  • Es soll komplett geruchslos sein und keine Flecken auf der Kleidung hinterlassen
  • Man muss nuud nur alle paar Tage auftragen (alle 3-7 Tage)
  • Weder Sport, rasieren, noch duschen an sich soll Einfluss auf die Wirkung von nuud haben
  • Es soll sehr ergiebig sein – diese 15ml Tube soll für 6-7 Wochen ausreichen
  • Es enthält keine schädlichen Inhaltsstoffe. nuud ist frei von Aluminium, Duftstoffen und sonstigen Chemikalien.
  • Es wurde ohne Tierversuche hergestellt und ist 100% vegan.
  • Die Produktion und Verpackung sind nachhaltig. Die Tube ist aus Zuckerrohr und die Packschachtel ist biologisch abbaubar.
nuud Deo
Das ist das Starter-Paket von nuud mit 15ml

Was gilt es sonst zu beachten?

  • Vor der ersten Anwendung müssen die Achseln sauber und trocken sein
  • nuud soll wohldosiert werden. Die Menge einer kleinen Erbse reicht aus
  • Man möge darauf achten, saubere, gewaschene Kleidung zu tragen, um keine alten Rückstände von Deos mit nuud zu vermischen.
  • Wenn man zuvor Anti-Transpirants benutzt hat, soll man sich auf eine gewisse Detox-Phase einstellen. Wir beide benutzen aber Deos ohne Aluminium und ich sogar häufig ein DIY-Deo auf Kokosöl-Basis.

Fazit nach 4 Wochen

Kevin und ich haben das Deo nun 4 Wochen getestet und ziehen ein erstes Fazit.

Positiv ist uns erstmal die Handhabung aufgefallen. Die Konsistenz ist eher wie eine Creme. Dadurch lässt sich das Deo aber sehr gut auftragen und verteilen. Für Menschen, die bisher nur Deosprays und Roll-Ons verwendet haben, kann das anfangs etwas gewohnt sein. Das Deo ist weitestgehend geruchsneutral. Wir empfinden beide, dass es leicht metallisch riecht, was aufgrund des enthaltenen Silbers sogar sein kann. Anders als herkömmliche Deos hat es also keinen Duft, was wir aber sehr positiv finden. Des Weiteren können wir bestätigen, dass es keine Flecken und Rückstände auf der Kleidung hinterlässt.

Persönliche Erfahrungen

Kevin und ich haben sehr unterschiedliche Erfahrungen mit nuud gemacht. Bei Kevin war gar kein Schweißgeruch bemerkbar, auch nicht nach über einer Woche. Er hat nuud nicht einmal nachgetragen. Seitdem benutzt er aktuell gar kein Deo mehr, weil es offenbar nicht notwendig ist.

Bei mir hingegen sieht das Ganze anders aus. Die versprochene Wirkung blieb leider komplett aus. Bereits eine Stunde nach dem Auftragen hatte ich ein unangenehmes Gefühl und leichten Geruch. Am nächsten Tag wurde es eher schlimmer als besser. Für mich roch ich total nach Schweiß. Das Interessante war aber, dass Kevin das überhaupt nicht gerochen hat. Tags darauf war ich sportlich sehr aktiv und habe sehr geschwitzt. Ich kann mir nicht erklären wieso, aber ich hatte danach das Gefühl, dass der Schweißgeruch deutlich weniger war.

Erster Kontakt zum Service

Nach drei Tagen habe ich erstmals den Service via Messenger kontaktiert, weil sich einfach kein geruchsfreien Gefühl einstellen wollte. Der Kontakt mit dem Service war problemlos und sehr freundlich. Als Erklärung habe ich zurückbekommen, dass ich mich wahrscheinlich noch in der Umstellungsphase befinde und nuud deswegen noch nicht richtig funktioniert. Ich soll nuud in dieser Zeit einfach häufiger auftragen. Alle 2 Tage habe ich daraufhin das Deo benutzt, aber leider immer noch keine Besserung festgestellt.

Schöne Haare durch Roggenmehl

Das könnte dich auch interessieren:

Wie geht es mir nach einem halben Jahr ohne Pille?
Haare waschen mit Roggenmehl, die Alternative zu herkömmlichen Shampoos
Muss ich einen BH tragen und wie sinnvoll sind gewisse Konventionen?

Zweiter Kontakt zum Service

Nachdem wieder 2 Wochen ins Land gingen und ich immer noch sehr unzufrieden war, kontaktierte ich den Service erneut. Folgende Vorschläge erhielt ich daraufhin:

  • Mehr nuud nutzen als angegeben (mehr Silber = weniger Bakterien)
  • nuud während der Detoxphase jeden Tag auftragen und darauf achten, dass Achseln sauber und trocken sind
  • Kleidung in Essig einlegen und, wenn möglich, bei 60 Grad waschen, um wirklich alle Schweißrückstände zu entfernen
  • nuud erst 2-3 Minuten einwirken lassen, bevor man ein Oberteil drüber zieht
  • Generell weniger Stress, kein Kaffee und keine zu scharfen Gewürze, da dies alles Gründe sind, die den Körper erhitzen und wodurch man stärker schwitzt.
  • Und letztlich sollte ich darauf achten, regelmäßig Sport zu machen (tue ich aktuell jeden Tag) und eine gesunde Ernährung zu haben (habe meine Ernährung dieses Jahr umgestellt)

Eine weitere Woche später erkenne ich immer noch keine Besserung. Direkt am ersten Tag des Auftragens riecht es am Abend unangenehm. Leider hat sich nuud für mich bisher nicht bewährt. Die Tube werde ich natürlich weiterhin nutzen und aufbrauchen und dann gerne nochmal ein abschließendes Fazit geben. Ich bin sehr gespannt, ob der große Wandel noch kommt. Die Unterschiede zu Kevins Erfahrungen zeigen mir aber, dass es vielleicht auch einfach an der Veranlagung liegt?

Hast du schon mal von nuud gehört bzw. das Deo getestet? Falls ja, dann schreibe deine Erfahrungen sehr gerne mal in die Kommentare. Weitere Tipps nehme ich auch gerne entgegen, da ich die Hoffnung natürlich noch nicht zu 100% aufgegeben habe.

2 Kommentare

  1. Moni

    Halli hallo, ich benutze nuud seit einem guten halben Jahr und bin zufrieden. Bei mir hat es auch nicht auf Anhieb geklappt. Aber mittlerweile bin ich immerhin für 2-3 Tage geruchsfrei. Für mich ist das ein Highlight, da ich leider unter sehr starkem Schweißgeruch gelitten habe. Ich musste mich sonst täglich zweimal waschen und irgendwie hat kein einziges Deodorant auch nur 4 Stunden gehalten. Zum Haare raufen war das. Aber jetzt sind 48h geruchsfrei die pure Genugtuung ♡
    Lediglich wenn ich Polyester trage, klappt es nicht so gut. Baumwolle ist eh gesünder

    • Hallo Moni, danke für deinen lieben Kommentar. Was hat bei dir denn den Wandel gebracht? Kam das einfach mit der Zeit oder hast du etwas bestimmtes geändert? Bei mir funktioniert es nämlich leider immer noch nicht besser. Liebe Grüße Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.